Unser wissenschaftlicher Leiter Dr Kilian Anheuser ist mit Wirkung vom 1.5.2019 von der Schweizerischen Kammer Technischer und Wissenschaftlicher Gerichtsexperten nach der Norm ISO 17024 zertifiziert.

Bitte klicken Sie hier für weitere Informationen. 

 

Geneva Fine Art Analysis wurde gebeten, an der kunsttechnologischen Untersuchung einer Pastellzeichnung von Edgar Degas (1834 – 1917), den Danseuses au repos (Ruhende Tänzerinnen) mitzuwirken. Das Bild wurde anschliessend von der Fondation de l’Hermitage in Lausanne in der Ausstellung Pastels du XVIe au XXIe siècle präsentiert.

Bitte klicken Sie hier um das Video der Untersuchung zu sehen.

In einem Fortbildungskurs zum Thema Schadinsekten und Insektizidprobleme für Museumsmitarbeiter und andere Interessierte hat Kilian Anheuser am 8.-9. März 2018 in Bad Kreuznach vorgetragen.

Es ging dabei insbesondere um die Insektenerkennung sowie um Vorbeugungsmassnahmen im Rahmen einer möglichst giftfreien integrierten Schädlingsbekämpfungsstrategie. Behandlungsmöglichkeiten bei einem Befall wurden ebenfalls diskutiert.

Kompetente Beratung in allen Fragen der präventiven Konservierung gehört zu den von GFAA angebotenen Leistungen.

Am 6. Februar 2018 durften wir Sie zu unserem Fortbildungskurs Die naturwissenschaftliche Untersuchung von Kunstgegenständen – wozu und wie? begrüßen.

Der Halbtageskurs in den großartigen Räumen des Musée d’histoire des sciences in Genf wurde besucht von einer Gruppe interessierter Sammler sowie von verschiedenen Kunstdienstleistern (Kunsttransport und -lagerung, Ausstellung und Kunsthandel, Kunstversicherung, Restauratoren usw.).

Für zukünftige Daten dieses und weiterer Kurse schicken Sie uns bitte eine Nachricht.

Für den Kursprospekt (auf französisch) klicken Sie bitte hier.

Für das detaillierte Kursprogramm (auf französisch) klicken Sie bitte hier.

Für die Ausstellung Pastels du XVIe au XXIe siècle der Fondation de l’Hermitage in Lausanne haben wir Infrarot- und Ultraviolettbilder sowie Bilder im Streiflicht eines Pastells von Edgar Degas aufgenommen, eines der gezeigten Meisterwerke.

Wir wünschen der Ausstellung, die vom 2. Februar bis zum 21. Mai 2018 an der Fondation de l’Hermitage zu sehen ist, viel Erfolg.

Für die Website der Fondation de l’Hermitage bitte hier klicken.

 

 

Sind Sie am Freitag, den 8 Dezember 2017 in Genf? Um 19.30 Uhr hält Kilian Anheuser einen Abendvortrag in englischer Sprache in der Holy Trinity Church, rue du Mont-Blanc 14B: „A scientist’s look at paintings (and how to spot the fakes)“

Eintritt frei, Kollekte zugunsten der Kirchenorgel. Alle sind herzlich eingeladen.

Zum Veranstaltungsplakat bitte hier klicken und hier für die Website der Holy Trinity Church.

Wir haben uns gefreut, Objekte aus der Sammlung des Genfer Museums für die Geschichte der Naturwissenschaften (MHS) untersuchen und mit unserem mobilen Röntgenfluoreszenzspektrometer analysieren zu dürfen. Das MHS interessierte sich für die Zusammensetzung der Legierungen der Objekte.

Im Blog der Sammlungen des Ethnographischen Museums Genf (MEG) schrieb Dr Kilian Anheuser am 6. September 2017 über Maßnahmen zum Schutz der Sammlungen gegen Schadinsektenbefall.

Zum Lesen bitte hier klicken (Artikel auf französisch).

Zum Blog auf der Webseite des MEG bitte hier klicken (auf französisch).

„Forensische Kunsttechnologie“, ein Artikel unseres wissenschaftlichen Leiters Dr Kilian Anheuser über naturwissenschaftliche Methoden zur Erkennung von Kunstfälschungen, erschienen in der Restauratorenzeitschrift Restauro im April 2017 (Ausgabe 3/2017).

Zum Lesen bitte hier klicken.